14.12.20

Ostdorfer Bibelabende

Bibelabende mit Eberhard Hahn

Einmal im Jahr beschäftigen wir uns als Kirchengemeinde intensiver mit Texten aus der Bibel. Deshalb führen wir die Bibeltage durch, und zwar von Montag, 14. Dezember, bis Mittwoch, 16. Dezember 2020. In diesem Jahr finden alle Abende in der Kirche um 19:30 Uhr statt. Dort können die Hygienevorschriften am besten eingehalten werden. Diesmal predigt und referiert Prof. Dr. Eberhard Hahn.

Es geht um das Thema Hoffnung. Hoffnung ist der Sauerstoff unseres Lebens; darum ist sie lebens-notwendig. Entscheidend ist, ob Hoffnung einen tragfesten Grund hat oder aber lediglich auf einen St. Nimmerleins-Tag vertröstet. Leider erweisen wir Menschen uns immer mal wieder als unzuverlässig. Letztlich verlässlich ist allein Gott und das, was er uns zusagt. Darum ist es gut, auf ihn zu hören: Damit unser Leben ein Fundament und ein Ziel erhält.

Kurzbiographie
Prof. Dr. Eberhard und Irene Hahn wohnen jetzt in Ofterdingen. Zuletzt war Eberhard Hahn seit 2006 für das Diakonissen-Mutterhaus Hensoltshöhe bei Gunzenhausen tätig, zunächst als theologischer Mitarbeiter und schließlich von 2008 bis 2017 als Rektor des Mutterhauses. Davor war er Dozent an der „Faculdade Luterana de Teologia“ in Mato Preto, Brasilien, und danach Studienleiter am Albrecht-Bengel-Haus in Tübingen. Er ist habilitiert an der Universität in Erlangen im Fach Systematische Theologie. Eberhard und Irene Hahn sind Eltern von vier Kindern.

Themen der Bibelabende

Montag, 14. Dezember, 19:30 Uhr
Hoffnung, weil Gott die Welt in seinen Händen festhält
Musik: Posaunenchor

Dienstag, 15. Dezember, 19:30 Uhr
Hoffnung, weil Jesus auferstanden ist
Musik: Klavier und Orgel

Mittwoch, 16. Dezember, 19:30 Uhr
Hoffnung, weil Gott die neue Welt schafft
Musik: Kirchenchor

Aus Platzgründen alle Abende in der Medarduskirche.