Medarduskonzerte 2018

Das nächste Medarduskonzert
Kammermusik und Gesang - Sopranistin singt Bachkantate

Das Ensemble Gradus ad Parnassum konzertiert am Sonntag, 15. April, um 19 Uhr in der Medarduskirche. Auf dem Programm stehen die Bachkantate „Mein Herze schwimmt im Blut“ und Konzerte und Sonaten von Dall’abaco, Vivaldi, Händel und Fasch.

Gradus ad Parnassum, Finalist des Deutschen Musikwettbewerbs 2015 in Lübeck, ist ein junges Ensemble, das sich vornehmlich mit der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts und der historisch informierten Aufführungspraxis dieser auseinandersetzt. Die Musiker absolvierten alle, neben dem klassischen Musikstudium, ein Studium in historischer Aufführungspraxis. Neben der Liebe zur Musik und damit verbundener Genauigkeit, zeichnet sich das Ensemble durch Virtuosität und hervorragendes Zusammenspiel aus. Lebendiges Musizieren und die intensive Auseinandersetzung mit der Aufführungspraxis der verschiedenen Länder und Zeiten sind ein zentrales Anliegen von Gradus ad Parnassum.

„Gradus ad Parnassum“ – der Aufstieg auf den Parnass – bezeichnet den Aufstieg zu dem Berg, der in der griechischen Mythologie Apollo und seinen neun Musen geweiht war. Gradus ad Parnassum ist auch der Titel des musiktheoretischen Hauptwerks von Johann Josef Fux, das u. a. von Haydn, Beethoven und anderen Komponisten hoch geschätzt wurde. Für das Ensemble ist das Bild des Aufstiegs zur hohen Kunst eines, das die Musiker gerne verfolgen.

Am 15. April musizieren Margaret Hunter (Sopran), Marine-Amelie Lenoir (Oboe), Justyna Skatulnik und Antonio De Sarlo (Violine), Francesca Venturi (Viola), Felix Thiedemann (Violoncello), Georg Staudacher (Tasteninstrumente).
Die aus Neuengland stammende Sopranistin Margaret Hunter erhielt ihre Ausbildung in den USA. Ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes führte sie danach an die Hochschule für Künste in Bremen. Ihr Repertoire reicht vom 11. Jahrhundert bis zur Moderne. Neben ihrer Tätigkeit als Konzertsängerin arbeitet sie regelmäßig mit renommierten Ensembles im Bereich der Alten Musik. Auf der Opernbühne wirkte sie bei Produktionen von Werken des 17., 18., und 21. Jahrhunderts in Deutschland, England, Italien und den USA mit. Am 15. April tritt sie in Ostdorf auf!

Der Eintritt beim Konzert kostet 15 €.

Die Medarduskonzerte für 2018/2019 auf einen Blick

Die Konzertreihe wird unterstützt von der Volksbank Balingen